Sie befinden sich hier:  Fensterratgeber

Einzelansicht

12|12|2019

Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren: Gütegesicherte Fenster-Montage bewahrt vor teuren Reinfällen

Frankfurt. Voraussichtlich werden ab dem 1. Januar 2020 energetische Sanierungen von Fenstern steuerlich mit Nachweis der Handwerkerrechnung gefördert. Wer aktuell nach neuen Fenstern sucht, sollte sich vorher genau über die vom Hersteller angebotenen Produkte informieren. Mindestens genauso wichtig wie eine gute Produktqualität ist jedoch die fachgerechte Montage der neuen Fenster in der Fassade. Darauf weist die Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren aus Frankfurt am Main hin.

Man kann den Fensterkauf ein wenig mit dem Kauf eines Wandbildes vergleichen: Wird das Bild schief an der Wand befestigt, kann es noch so schön sein, es wird seine Wirkung nicht wie gewünscht entfalten. Ähnlich verhält es sich mit neuen Fenstern: Sie müssen richtig in der Fassade sitzen, dürfen also weder unzureichend befestigt, schlecht abgedichtet oder nur eingeschränkt zu bedienen sein. Damit das klappt, sollte man beim Fenster- und Türenkauf gezielt nach dem RAL Gütezeichen Montage fragen. „Wer das beachtet, bekommt stets eine in jeder Hinsicht professionelle Montageleistung“, so der Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren aus Frankfurt am Main, Frank Lange. Nur Hersteller gütegesicherter Fenster, Haustüren und Fassadenelemente dürfen das Gütezeichen tragen und damit werben. Liegt es vor, wird  sach- und fachgerecht montiert nach dem aktuellsten Stand der Technik. „Ganz wichtig: Das RAL Gütezeichen Montage muss auch wirklich vorliegen. Viele Unternehmen sprechen zwar von einer RAL Montage, tragen das Zeichen aber gar nicht“, gibt Lange zu Bedenken. Sie orientierten sich lediglich am so genannten „LzM“, also dem „Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren in Neubau und Sanierung“. Der Leitfaden ist ein Basiswerk für die Fenstermontage. Fazit: „Liegt das RAL Gütezeichen Montage vor, bieten die neuen Fenster und Türen auch im eingebauten Zustand den Komfort, die Sicherheit und die Wärmedämmung, die man erwarten darf.“ (DS)

 

Die Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren: Zur Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren zählen derzeit mehr als 220 überwiegend große deutsche Fensterhersteller. Sie sorgt im Interesse bau- und modernisierungswilliger Kunden für eine umfassende Gütesicherung von der Erstprüfung der angebotenen Produkte über die Eigen- und Fremdüberwachung bis hin zu Fertigung und Montage.

 

Anhang: Das RAL Gütezeichen Montage. Foto: RAL

Bilder: Auf die Montage kommt es an. Foto: TMP Fenster + Türen GmbH

Weitere Informationen zu Fenstern und Türen unter www.fensterratgeber.de.

 

Pressekontakte:
Verband Fenster + Fassade
Tel.: 069 / 95 50 54 – 0, Fax: 069 / 95 50 54 – 11, E-Mail: pr @window .de

HDH, Flutgraben 2, 53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0, Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77, E-Mail: info @holzindustrie .de

12|12|2019